Pilgerreise nach Rom 2006

 

47 Teilnehmer aus Neukirchen und Umgebung starteten am 21.10.06 zur lange geplanten Reise in die ewige Stadt Rom. Nach kurzem Flug bezogen wir unser Hotel, welches ca. 5 Min. Fußweg weit von der Lateranbasilika lag. Durch die zentrale Lage bedingt, residierten wir an einer 4-spurigen Strasse. Unser Führer Pastor Heribert Heyberg und unsere Reiseleiterin Frau Brigitte Jansen wiesen uns in den weiteren Reiseablauf ein. Heribert erhielt einen Sender mit Mikrofon und wir alle einen Empfänger mit Kopfhörer. Wären der Tage zeigte sich, dass dieses eine gute Lösung war. Wo wir auch waren, in Kirchen zwischen anderen Gruppen, in der U-Bahn oder im Bus, zu Fuß unterwegs oder im Museum, überall konnten wir den Hinweisen und Informationen Heriberts lauschen. Neben dem so genannten Pflichtprogramm aus Petersdom, Lateranbasilika, den Kirchen St. Paul vor den Mauern und St. Maria Maggiore führte uns unser Weg auch noch zu zahlreichen anderen Kirchen und Orten, die normalerweise nicht auf dem Programm einer Romreise stehen. Heribert bezeichnete diese Extras gerne als Pralinen oder Bonbönchen. Natürlich wurde auch das antike Rom besucht.

Ergreifend waren sowohl das Angelus-Gebet als auch die Audienz mit Papst Benedikt. Es ist ein erhebendes Gefühl mit mehreren tausend Menschen auf dem Petersplatz dieses zu erleben. Neben einer Messfeier in St. Maria Maggiore, einigen Gebeten und Gesängen konnten wir auch eine Messe in den Katakomben feiern. Es war eine interessante Erfahrung an einer Stätte die schon vor über 1700 Jahren zu Gottesdiensten genutzt wurde diese Messe zu feiern. Den letzten Tag nutzten wir auch zu einem Ausflug in die Albaner Berge mit einem Besuch der Orte Castel Gandolfo, Nemi und Frascati. Als Bonbon besuchten wir noch ein Kloster in der Nähe von Frascati. Der Abend schloss mit einem gemeinsamen Abendessen unter Arienklängen in einem Ausflugslokal. Die freien Zeiten wurden zu Spaziergängen oder Rundfahrten durch Rom genutzt.

Auch wenn es vor der Reise zu einigen Unstimmigkeiten kam, lässt sich im nach hinein sagen, dass es eine schöne, interessante und harmonische Reise war. Nicht zuletzt hat das gute Wetter mit Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad dazu beigetragen.

Thomas Röder

 

 

rom_2006.jpg
rom_2006_02.jpg
rom_2006_03.jpg
rom_2006_04.jpg
rom_2006_05.jpg
rom_2006_06.jpg
rom_2006_07.jpg
rom_2006_08.jpg
rom_2006_09.jpg
rom_2006_10.jpg
rom_2006_11.jpg
rom_2006_12.jpg
rom_2006_13.jpg
rom_2006_14.jpg
rom_2006_15.jpg
rom_2006_16.jpg
rom_2006_17.jpg
rom_2006_18.jpg
rom_2006_19.jpg
rom_2006_20.jpg
rom_2006_21.jpg
rom_2006_22.jpg
rom_2006_23.jpg
rom_2006_24.jpg
rom_2006_25.jpg
rom_2006_26.jpg
rom_2006_27.jpg
rom_2006_28.jpg
rom_2006_29.jpg
rom_2006_30.jpg
rom_2006_31.jpg
rom_2006_32.jpg
rom_2006_33.jpg
rom_2006_34.jpg
rom_2006_35.jpg
rom_2006_36.jpg
rom_2006_37.jpg
rom_2006_38.jpg
rom_2006_39.jpg

1

Fotos: Privat